Logo - Komma99

Voice Search: Ein Blick in die Zukunft der Sprachsuche

gut investierte Minuten

voice-search_K99_2

Inhaltsverzeichnis

Die Voice Search Technologie verstehen und für Online Marketing nutzen

Menschen suchen online. Eine Handelsverband-Umfrage Ende 2021 hat ergeben, dass die meisten Käufer sich am liebsten auf Google informieren. 76 Prozent der Befragten werfen bei der Suche nach einem Produkt zuerst einen Blick in Google. Aber die Google Suche kann unterschiedlich sein. Ganz klassisch können Suchanfragen (Keywords) in die Suchmaschine eingetippt werden, durch Innovationen wie Sprachassistenten (Siri, Alexa, etc.) kann jedoch auch über die Sprachsuche gesucht werden. Diese Art der Suche wird als Voice Search bezeichnet. 

 

Was ist Voice Search?

Voice Search (deutsch: Sprachsuche) ist eine Technologie, die es Usern ermöglicht über die Stimme das Internet nach Informationen zu durchsuchen. Durch Sprachassistenten können Nutzer schnell und einfach Antworten auf ihre Fragen finden. Sprachassistenten gibt es nicht nur auf mobilen Geräten (Smartphone), sondern auch auf Computern oder anderen smart devices wie z.B. Amazon Alexa. 

Voice Search ist nichts Neues, die Technologie gibt es grundsätzlich bereits seit 2011. Google hat damals öffentlich kommuniziert, dass eine Suche über die Sprache möglich ist. Die Technologie hat sich seit 2011 natürlich stark weiterentwickelt. Aktuell erzielt Google bei den Abfragen eine Genauigkeit von 95%.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie funktioniert die Technologie Voice Search?

Die Aufgabe der Technologie hinter Voice Search ist es, die natürliche Sprache in ein maschinenlesbares Format zu übertragen. Hierbei kommen Methoden wie maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz (AI) oder auch Natural Language Processing (NLP) zum Einsatz. In diesem Kontext liegt der Fokus von NLP auf der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Bei Voice Search gilt NLP als ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz, denn die menschliche Sprache wird in einzelne Wörter zerlegt um im Anschluss einen semantischen Zusammenhang zu erkennen. Der Zweck davon ist, dass dadurch sehr komplexe Suchanfragen verstanden werden und auch richtig eingeordnet werden können.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

 

Wer es ganz genau wissen will – diese Analysen werden dabei berücksichtigt:

  • Spracherkennung: Der ausgesprochene Text wird über das Mikrofon an das Gerät (Mobil, Computer, etc.) übermittelt und in eine Textkette transformiert. 
  • Lexikalische Analyse: Die Textkette wird in sinnvolle Wörter und Sätze zerlegt. 
  • Morphologische Analyse: Der Text wird auf die grammatikalische Struktur untersucht. 
  • Semantische Analyse: Der Kontext des Textes wird erfasst und erhält dadurch Bedeutung. 
  • Pragmatische Analyse: Die Funktion des Textes wird ermittelt, also beispielsweise ob es sich um eine Aussage oder um eine Frage handelt. 

Durch diese Analyse ist es Suchmaschinen möglich, bei Suchanfragen über die Stimme passende Suchergebnisse auszuspielen. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

 

Wie die Suchmaschine selbst, berücksichtigt auch Voice Search die lokalen und persönlichen Präferenzen. Je nachdem, wo der Nutzer lokalisiert ist, können die Suchergebnisse für ein und denselben Suchbegriff variieren. Durch die Bewertung der Stimme ergibt sich eine neue Möglichkeit bei der Auswahl passender Suchergebnisse für den jeweiligen User. Durch Stimmanalysen berücksichtigt Google Kriterien, die sehr persönlich abgestimmte Suchergebnisse ermöglichen. Sucht ein User mittels Voice Search beispielsweise nach dem Keyword “schuhe”, ermöglicht die Stimmanalyse eine Zuordnung der Stimme in weiblich oder männlich. Durch diese Analyse liefert die Suchmaschine persönlich passende Suchergebnisse für den jeweiligen User aus. 

 

Welche Voice Anbieter gibt es?

Siri (Apple)

Siri aus dem Hause Apple war sozusagen 2011 der Vorreiter der Voice Anbieter. Wie bei allen neuen Technologien gab es auch hier anfänglich Schwierigkeiten, die Technologie wurde jedoch enorm verbessert. Siri ist auf Apple Produkten wie MacBooks, iPads, iPhones, iWatch etc. verfügbar. 

Google Assistent

Der Google Assistent beantwortet Fragen und führt Befehle aus. Er ist eine einfache Art um Smartphones und auch andere Apps über den Sprachbefehl zu bedienen. Google Voice Search wurde im Jahr 2011 veröffentlicht. Seit 2012 gibt es auch eine App für mobile Geräte. 

Alexa (Amazon)

Von Amazon kennen wir, dass sie immer schnell ganz vorne mit dabei sein wollen. So hat Amazon auch zur Voice Technologie schnell Anschluss gefunden: Das Smart Device Alexa für die eigenen 4 Wände. Mittlerweile ist der Lautsprecher Echo Marktführer unter den Smartspeakern. 

Cortana (Microsoft)

Natürlich wollte auch Microsoft mit von der Partie sein – der Sprachassistent Cortana ist standardmäßig ab Windows 10 enthalten. 

 

Wie wird das Suchverhalten durch Voice Search verändert? 

User suchen über die Stimme anders als über die textbasierte Suche. Gesprochene Suchanfragen sind meist länger, weil Suchende komplette Sätze statt einzelner Suchbegriffe formulieren. Die Nutzung von mobilen Geräten nimmt immer mehr zu und so steigert sich auch die Nutzung von Voice Search. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

 

Überlegen wir mal genau, wann wir einen Sprachassistenten verwenden. Die meisten von uns geben ihren Smart Home Geräten vermutlich direkte Anweisungen wie “Hey Alexa, spiel was von den Red Hot Chili Peppers” – und dann tut das Gerät seinen Job. Dass wir Voice Search für den Kauf von Produkten nutzen ist über derartige smart devices eher eine Seltenheit. Das kann sich in Zukunft jedoch ändern, deshalb sollten Unternehmen bei der Marketing Planung auch Voice Search im Blick behalten. 

 

Welche Auswirkungen hat Voice Search auf Online Marketing?

Wer online werben will, muss den Trends folgen. Jedes Jahr erscheinen neue Apps, Tools und Geräte die neue digitale Möglichkeiten für Nutzer und auch werbende Unternehmen bieten. Eine dieser seit langer Zeit ständig präsente digitale Möglichkeit ist die Sprachsuche. Die Suche über die Sprache vereinfacht zwar den Alltag von Usern, stellt Unternehmen jedoch vor Herausforderungen. Wenn man bedenkt, dass Sprachassistenten hauptsächlich dafür genutzt werden um Informationen zu finden liegt die Herausforderung für Unternehmen auf der Hand. Wie sollen sie ihre Produkte oder Dienstleistungen sichtbar oder “hörbar” machen?

 

Neue Marketing Chance für Unternehmen

Die Technologie Voice Search und alle dazugehörigen Tools, Geräte und smart devices bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten Produkte zu vermarkten und Informationen zu vermitteln. Für Unternehmen bietet sich hier ein neuer Berührungspunkt in der Customer Journey – der persönliche und direkte Kontakt über die Sprache. Was braucht es dazu? Inhalte, die User wirklich interessieren. Unternehmen müssen verstehen wie ihre Zielgruppe sucht und was sie finden möchte, welche Fragen User stellen und welche Antworten sie bekommen möchten. Die Ausarbeitung einer Marketingstrategie ist bei der Optimierung für Voice Search deshalb das Um und Auf. 

Der Fokus bei einer Voice Search Marketing Strategie liegt auf der Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es nicht um eine völlig neue Art von SEO, es ist und bleibt wichtig die Bedürfnisse der Nutzer zu erkennen und ihre Erwartungshaltung zu erfüllen. Wo es bei SEO oft das Ziel ist, eine Webseite auf der ersten Suchergebnisseite zu positionieren, sieht das Ziel bei Voice Search SEO anders aus: Die erste Position, und wirklich nur die erste. Warum? Wer mittels Sprache sucht erhält nur ein Ergebnis, und das ist das Erste. Die Maßnahmen von Voice Search SEO ergänzen herkömmliche SEO Standards um wichtige Optimierungen, die für gute Ergebnisse in Voice Search wichtig sind. Im nächsten Punkt gehen wir deshalb nicht auf allgemeine SEO-Maßnahmen ein, die könnt ihr in unserem Artikel “Was ist SEO?” nachlesen. Im nächsten Punkt geht es um die Maßnahmen, die ihr für Voice Search berücksichtigen müsst um Erfolge zu erzielen. 

 

Voice Search SEO

Bei der Suchmaschinenoptimierung gibt es ein klares Ziel: Den ersten Platz in Suchmaschinen erreichen. Durch die Entwicklung von Voice Search ist es wichtiger denn je, auf der ersten Position zu landen. Sprachassistenten suchen nicht lange, um eine Antwort zu finden – sie wählen die oberste! Vor allem bei der Suche nach gängigen Informationen ist es üblich, dass die Antwort direkt auf der Suchergebnisseite angezeigt wird. Diese Ansicht nennt sich “Featured Snippet”. 

voice-search_K99_3

Diese features snippets sind heiß begehrt bei Sprachassistenten – es ist nämlich ganz klar dass diese Antwort auf die ursprüngliche Frage liefert. Und das ist genau der Zweck, den Sprachassistenten verfolgen – auf Fragen schnelle Antworten finden. 

Voice Search SEO: Fokus auf textliche Optimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung bestimmt eine Vielzahl an Faktoren, ob eine Webseite eine gute Position in Suchmaschinen wie Google erzielt oder nicht. Für uns zählen die vier Säulen Technik, Content (Inhalt), Webdesign und Backlinks als wesentlich, um ein gutes Ranking zu erzielen. 

voice-search_K99_en_1

Bei der Optimierung von Inhalten für Voice Search ist vor allem die Säule Content (Inhalt) relevant. 

  • Longtail Keywords

Nutzer suchen über die Sprachsuche anders, als über die textbasierte Suche. Bei Voice Search SEO sollte der Fokus auf Longtail Keywords liegen, also längere Suchbegriffe die auch ganze Sätze sein können. Longtail Keywords sind Suchbegriffe die aus mindestens 3 Wörtern oder mehr bestehen. Sie verfügen meistens über ein geringeres Suchvolumen als Short-Tail Suchbegriffe (1 oder 2 Wörter) und sind komplexer. Wer innerhalb des Content komplexe Fragen gut beantwortet, hat eine gute Chance damit die Position des featured snippets zu erreichen und somit auch von smart devices ausgespielt zu werden. 

  • Fragen beantworten

Wenn Unternehmen die Fragen ihrer Zielgruppe beantworten wollen, sollten sie sich genau damit beschäftigen: Mit den Fragen der Anwender. Voice Search Anfragen beginnen oft mit einem der bekannten W-Wörter (Was? Wie? Wer? …). Wie User suchen kann ganz klassisch mit einer Keyword-Recherche herausgefunden werden. In unserem Blogartikel KWFinder zeigen wir dir, wie du relevante Keywords recherchierst. Für die Recherche von Fragen eignet sich auch das Tool AnswerThePublic, das sich nur mit den Fragen von Suchenden beschäftigt. Informationen und Anleitung zum Tool AnswerThePublic findest du in unserem Blogartikel.

  • Fragen in die Überschriften

Wer Antworten auf Fragen hat sollte natürlich auch die Fragen anführen – am besten in den Überschriften, den Meta-Daten und auch der URL. Für die Beantwortung eignen sich auch FAQ-Bereiche oder Seiten. Aufgrund der Struktur ist hier die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Suchmaschinen wie Google diese Informationen auf Voice Search Suchanfragen ausspielt. 

  • Verständliche Inhalte

Wer eine Frage hat, will natürlich eine verständliche Antwort erhalten. Die Inhalte sollen deshalb leicht lesbar sein und auch einen einfachen Sprachstil aufweisen. Die Regel lautet deshalb: Einfache Antworten auf komplexe Fragen.

Local SEO für Voice Search nutzen

Lokale Suchanfragen über Voice Search sind sehr häufig. Menschen sind unterwegs und wollen schnell das nächste Restaurant, den nächsten Frisör oder den nächsten Supermarkt finden – um Zeit zu sparen nutzen sie Voice Search und bekommen das beste Ergebnis ausgespielt. Die Optimierung für die lokale Suche hat deshalb auch einen großen Vorteil für den Erfolg bei Voice Search. 

Local Search befasst sich vor allem mit der Optimierung von Google My Business Profilen. Google My Business Profile informieren über Standort, Angebot, Öffnungszeiten, Bewertungen und mehr. Um das eigene Profil für Voice Search zu optimieren, ist ein vollständiger Eintrag wichtig, da Google auf genau diese Daten zugreift. Je mehr Informationen eingetragen sind, je aussagekräftiger das Profil ist und je mehr positive Bewertungen vorhanden sind, desto höher ist die Chance darauf, über Voice Search ausgespielt zu werden. 

>>> 10 Tipps für Local SEO in unserem Blogartikel <<<

Strukturierte Daten für Voice Search (Schema Markup)

Mit dem Einsatz strukturierter Daten ermöglicht man Suchmaschinen eine schnellere und einfacherer Zuordnung der Inhalte. Suchmaschinen wie Google erkennen dadurch ob es sich bei einem Inhalt um eine Adresse, eine Frage oder eben auch um “sprechbaren” Inhalt handelt. Damit kann signalisiert werden, dass es sich um Voice Search Content handelt. Der Einsatz strukturierter Daten wird über die gemeinsame Initiative schema.org von Google, Bing und Yahoo ermöglicht. 

“Normales” SEO nicht vergessen!

Wer nur unsere spezifisch für Voice Search SEO angeführten Maßnahmen umsetzt, wird nur wenig Chance haben. Wichtig ist es nicht auf das “normale” SEO zu vergessen. Beginnend bei der umfassenden Keyword-Recherche, über das Verfassen von nutzerzentrierten SEO-Texten bis hin zu SEO Webdesign und dem Aufbau von Backlinks mit anderen Webseiten. Wenn du noch Informationen brauchst, wie du Suchmaschinenoptimierung ganzheitlich gut umsetzt, wirf doch mal einen Blick in unseren umfassenden Blogartikel “Was ist SEO?”.  

 

Die Vorteile von Voice Search

Wer kennt es nicht? Man möchte schnell nach etwas suchen und vertippt sich? Man sitzt im Auto und möchte eine Adresse ins Navi eingeben aber fährt gerade? Voice Search kann in vielen alltäglichen Situationen einen großen Vorteil bieten. 

voice-search_K99_4

Durch die komfortable Nutzung bleiben die Hände frei und man kann sich auf das wesentliche konzentrieren, während der Sprachassistent den Rest erledigt. Ein großer Vorteil von Voice Search ist auch die Barrierefreiheit: Menschen, denen es schwer fällt, Suchbegriffe einzutippen, finden in der Sprachsuche eine gute Lösung. Auch für ältere Menschen mit einer Leseschwäche kann die Sprachsuche für Erleichterung sorgen. 

 

Voice Search: Die Zukunft der Sprachsuche

Die Bedeutung der Sprachsuche ist gegenwärtig und wird auch in Zukunft weiter wachsen. Wie auch bei anderen digitalen Innovationen ist das Thema Voice Search in den USA bereits stärker etabliert, aber auch Europa zieht nach. Hier sind es vor allem junge Menschen, die Sprachassistenten in ihrem Alltag nutzen. Fakt ist, dass sich ein Großteil der Suchanfragen mit einem gesprochenen Suchergebnis beantworten lassen. Wie wird das Wetter morgen in Wien? Wo ist die nächste Postfiliale? Wie alt wurde Albert Einstein? – für derartige Suchanfragen braucht es keinen Bildschirm mehr, da es nur eine richtige Antwort geben kann.

voice-search_K99_5

Was bedeutet diese Entwicklung für Unternehmen? Unternehmen müssen sich mit den Möglichkeiten von Voice Search befassen, um auch zukünftig ihre Zielgruppen zu erreichen. Sei es ihren Kunden Informationen zu bieten oder sie mit Sprache durch das Angebot zu leiten oder beim Kaufprozess zu unterstützen – Voice Search wird zunehmend mehr Relevanz erhalten und dadurch die textbasierte Suche teilweise ablösen. Unternehmen haben die Möglichkeit durch Voice Search einen neuen Zugang zu ihrer Zielgruppe zu finden. Der Einsatz von Long-Tail Suchbegriffen für inhaltliche Suchmaschinenoptimierung ist eine notwendige Marketing Maßnahme. Die Personalisierung wird bei Voice Search groß geschrieben – ein genauer Blick auf das Verhalten und vor allem den Bedarf der Zielgruppe ist ein Muss für erfolgreiches Voice Search Marketing. 

 

Fazit: Voice Search 

Der Begriff Voice Search definiert die über die natürliche Sprache gesteuerte Suche von Informationen im Internet. Interaktive, sprachbasierte Technologien wie Google Assistant, Cortana, Siri oder Amazon Alexa sind bekannte Sprach-Assistenten, die über mobile Endgeräte wie Smartphones oder auch andere smart devices funktionieren. Digitale Sprach-Assistenten sind gegenwärtig relevant und sind auch zukünftig aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. 

Um sich als Unternehmen für Voice Search zu positionieren, ist erfolgreiches Voice Search Marketing notwendig. Der Schlüssel liegt hier im Suchmaschinenmarketing mit besonderem Fokus auf den Inhalt (Content). Die Herausforderung und der Druck, die erste Position in den Suchergebnissen zu erhalten wird stärker zunehmen. 

 

Voice Search FAQs

Was ist ein digitaler Sprachassistent?

Ein digitaler Sprachassistent bildet die Schnittstelle zwischen User und Computer. Die gesprochenen Anweisungen oder Fragen werden für den Computer in eine verständliche Form übersetzt und können dann Informationen liefern oder Befehle ausführen. Digitale Sprach-Assistenten sind mittlerweile Standard auf mobilen Endgeräten (Smartphones) und Computern, aber auch Smart Home Devices von Anbietern wie Amazon (Alexa), Google (Hey Google) oder Apple (Hey Siri) können auf Sprachbefehl Bereiche wie die gesamte Beleuchtung steuern. 

Welche Geräte mit Sprachsteuerung gibt es?

Die Funktion der Sprachsteuerung gibt es mittlerweile bei einer Vielzahl von Geräten: Smartphones, Tablets, Computer, Navigationsgeräte, Fernsehgeräte und -bedienungen und auch Smart Speaker wie der Echo von Amazon. 

Warum werden Geräte mit Sprachsteuerung genutzt? 

Die Nutzung von Geräten, die über Sprachsteuerung funktionieren, ist praktisch und spart Zeit. Antworten und Informationen kommen schnell und alltägliche Aufgaben, wie zum Beispiel die Regelung der Beleuchtung, können übernommen werden. 

Was ist ein Featured Snippet?

Featured Snippets sind direkte Antworten auf Suchanfragen, die direkt in den Suchergebnissen angezeigt werden. Google versucht mit diesen snippets Fragen zu beantworten, ohne dass Nutzer ein Suchergebnis öffnen müssen. Diese Featured Snippets sind auch als “Position 0” bekannt, weil sie über der ersten Position stehen. Für Voice Search sind diese Antwort-Boxen extrem wichtig, weil diese Snippets bei der Sprachausgabe vorgelesen werden. 

Was ist Voice Commerce?

Der Begriff Voice Commerce ist mit dem Begriff E-Commerce verbunden. Durch Voice Commerce wird der Verkaufsvorgang durch Sprache ausgelöst oder unterstützt. Das wohl bekannteste Beispiel von Voice Commerce ist Amazon und der Smart Speaker “Echo”. Durch den digitalen Sprachassistenten Alexa können User via Sprachbefehl schnell und einfach Artikel aus dem Amazon Sortiment bestellen. 

Was sind die Voice Search Quality Rater Guidelines?

Die höchste Priorität von Google ist es, in kürzester Zeit die besten Suchergebnisse auszuspielen und dadurch die Nutzererfahrung optimal zu gestalten. Mit den “Voice Search Quality Rater Guidelines” überprüft Google die Qualität der Suchergebnisse und bewertet sie. Wie auch bei der textbasierten Suche steht hier die Erfüllung der Nutzer-Intention im Mittelpunkt. Google bewertet hier auf Basis des “Needs Meet”-Rating, das in 4 Stufen bewertet:

  1. Fully meets
  2. Highly meets
  3. Slightly meets
  4. Fails to meet

“Fully meets” ist hier natürlich das Optimum und somit das Ziel.

Menü
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Marketing Services
Webdesign
Wissen
Tools