Ranking

Was versteht man unter „Ranking“?  

Unter Ranking versteht man die Platzierung einer Website in einer Suchmaschine, wie zum Beispiel Google, Bing, Yahoo, etc. Mit der optimalen Platzierung in Suchmaschinen, wird die Sichtbarkeit deiner Webseite erhöht.

 

Wie funktioniert ein Ranking und wie kommt es zustande? 

Die Anfragen zu einem jeweiligen Suchbegriff, werden in einer Reihenfolge von Webseiten von der Suchmaschine platziert. Umso besser deine Webseite zu den Rankingfaktoren passt, umso weiter vorne wird diese in Suchmaschinen gereiht.

 

Die Position deiner Webseite in der Rangliste, ist abhängig von sogenannten Keywords. Das heißt: Ändert sich das Keyword, kann es sein, dass deine Platzierung in der Suchmaschine nach oben oder nach unten rutscht. 

 

Wie beeinflussen Keywords das Ranking einer Webseite? 

Wie bereits erwähnt, beeinflussen Keywords die Position deiner Webseite in der Rangliste.

 

Gerne zeigen wir dir, die Auswirkungen eines Keywords beim Ranking, anhand eines Beispiels:

Eine Firma beschäftigt sich mit dem Thema „Poolaufbau“. Wird in der Suchmaschine nun nach „Poolaufbau“ gesucht, erscheint besagte Firma weit oben im Ranking. Sucht der Nutzer jedoch nach „Poolausstattung“ oder „Poolzubehör“ rutsch die Webseite der Firma im Ranking nach unten. 

 

Wie du siehst, ist die Verwendung der richtigen Keywords, ausschlaggebend für die optimale Platzierung in einer Suchmaschine.

 

Wie kann ich ein Ranking beeinflussen? 

Jede Suchmaschine hat andere Rankingfaktoren. Das bedeutet, alle Suchmaschinen haben einen eigenen Algorithmus und eigene Schwerpunkte. Aus diesem Grund wird das Ranking deiner Webseite auf jeder Suchmaschinenseite unterschiedlich ausfallen. Die Suchmaschine „Google“ ist sowohl in Deutschland, Österreich als auch in der Schweiz Marktführer. Deswegen ist es äußerst sinnvoll, den speziellen Anforderungen von Google besondere Beachtung zu schenken. 

 

Google – Wie viele Rankingfaktoren gibt es? 

Das ist eine Frage, die sich leider nicht zufriedenstellend beantworten lässt. Genaue Details, was der Algorithmus umfasst, deckt Google nämlich nicht auf! Auch wenn von Google immer wieder erwähnt wird, wie wichtig Content für den Nutzer ist, gibt es keine offizielle Auflistung oder Priorisierung, welche Faktoren Google für die Reihung der Suche bildet. 

 

Die einzige Tatsache, die bekannt ist – es gibt über 200 Rankingfaktoren! Außerdem wird spekuliert, dass einige der verschiedenen Rankingfaktoren, Varianten besitzen.

Wie du siehst, gibt es sehr wenige konkrete Informationen seitens Google. 

 

Fakt jedoch ist: Für ein gutes SEO Ranking, benötigst du einen Mix aus Best Practice, eigener Erfahrung und Monitoring

 

Die wichtigsten Rankingfaktoren für gutes SEO 

Auch wenn Google keine offizielle Liste der Rankingfaktoren preisgibt, kann man viele Schlüsse ziehen. Aufgrund dieser Beobachtungen lässt sich vermuten, welche Faktoren in den Algorithmus einfließen. 

 

Hier eine kleine Grafik, welche Faktoren den Algorithmus umfassen:

welche-Faktoren-den-Algorithmus-umfassen-Komma99-k99

Content – Inhalt ist das A und O

Die Beobachtungen der letzten Jahre hat ergeben – Der Inhalt ist wahrscheinlich der wichtigste Faktor für Google! 

 

Was bedeutet die nun? Ganz einfach! Du musst einen verständlichen, einzigartigen und guten Content erstellen. Die Schwierigkeit liegt darin, den Inhalt individuell zu gestalten und von der Konkurrenz abzuheben. Aufgrund der regelmäßigen Updates des Algorithmus von Google spielt der Inhalt eine entscheidende Rolle. Ähnlichkeiten, verwendete Medien und weitere Faktoren werden von der künstlichen Intelligenz immer besser erkannt. 

 

Google möchte somit die Nutzer- und Suchabsichten mit den passenden Suchergebnissen beantworten.  Dein Job ist es nun, diese Absichten vorherzusehen und durch idealen Content zu beantworten. 

 

Weitere Faktoren sind für den Content wichtig

  • 1-A Inhalt

Es ist wesentlich einen guten und informativen Text zu verfassen und Medien zu verwenden. Um seriös und professionell auf potenzielle Kunden zu wirken, solltest du auf fehlerfreie und grammatikalisch korrekte Texte achten!

  • Suchabsichten
    Du solltest darauf achten, dass der Nutzer findet, wonach er sucht. Nur wenn der Nutzer findet, wofür er sich interessiert hat, bleibt er auf deiner Seite! Das hat positive Einflüsse auf dein Ranking und generiert eventuelle Abschlüsse.
  • H1
    Ist die Hauptüberschrift und die wichtigste Formatierung deines Contents. Diese sollte kurzgehalten werden und die wichtigsten Keywords beinhalten. Die H1 ist ein bestätigter Rankingfaktor!
  • Struktur
    Mit Überschriften wirkt dein Text übersichtlicher. Er ist schöner gegliedert und einfacher für den Nutzer zu lesen. Nutze Zwischenüberschriften (H2, H3, …), Medien, Tabellen, Listen, Absätze, Links, etc.
  • Länge
    Die Länge deines Textes ist wahrscheinlich kein Rankingfaktor. Du solltest dich dennoch an deiner Konkurrenz orientieren. Der Vorteil von längeren Texten besteht darin, die notwendigen Keywords unterzubringen und mehr Informationen in deinen Text zu verpacken.
  • Lesbarkeit
    Dein Text sollte an deine Zielgruppe angepasst werden. Hier kannst du dich an den Fleshindex orientieren.
  • Keywords
    Die Suchbegriffe sollten in deinem Text sinnvoll vorkommen. Hier eignen sich Zwischenüberschriften gut. Aber Achtung – KEIN Keyword-Stuffing!
  • Optimierung
    Eine Term-Optimierung (WDF*IDF) könnte unter Umständen ein Rankingfaktor sein. Außerdem kann dir die Optimierung dabei helfen, nützliche und relevante Begriffe zu finden und im Content zu berücksichtigen. 
  • Fragen und Antworten

Wenn du Fragen stellst und beantwortest, kannst du ein Thema aufwerten. Weiters besteht hier der Vorteil, dass du dem Nutzer weitere Informationen gibst und dieser deine Seite nicht verlässt. Gerne kannst du die passenden Antworten hervorheben oder Infoboxen verwenden.

 

Schlechter Content, schlecht strukturierte Texte und viele Fehler führen dazu, dass dein Ranking nach hinten rutscht!

 

Auch Medien helfen bei deinem Ranking

Medien sind ebenfalls ein Rankingfaktor und dürfen daher nicht fehlen.
Auch hier gibt es jedoch einiges zu beachten:

  • Die Bilder müssen zum Content passen.
  • Mit dem Setzen von Alt-Texte bietest du Suchmaschinen und Screenreadern eine Beschreibung des Bildmotivs. Beschreibe hier dein Bild mit fünf bis zehn Wörtern, die deine Keywords beinhalten. 
  • Nutze Bildüberschriften. Diese sollte im Idealfall die Abbildung beschreiben und Keywords enthalten.
  • Achte auf die Größe! Große Dateigrößen sind unvorteilhaft für Mobilgeräte.
  • Am besten nutzt du eigene Fotos. Das wirkt seriöser und freundlicher auf den Nutzer.

 

Tipp: Ideal für Google sind aktuell Seitenverhältnisse von 16:9, 4:3 und 1:1.

 

Title und Meta-Beschreibung

Meta-Angaben sind zum Teil rankingrelevant. 

Page-Title/Meta-Title

Hier stehen dir nur ca. 56 – 60 Zeichen zur Verfügung. Du solltest darauf achten, hier dein wichtigstes Keyword zu verwenden.

Meta-Description 

Die Meta-Description dient dazu, den Nutzer mit kurzen Informationen auf deine Seite zu locken. Daher solltest du eine sinnvolle Beschreibung verwenden, da Google diese sonst einfach ersetzt. 

Professionelle Unterstützung in SEO & mehr?

Die Online Marketing Agentur KOMMA99
mit Fokus auf SEO & SEA
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Online Werbung
Website Erstellung
Webshop Erstellung
1:1 Workshops
Weiteres
Über Uns

Wir melden uns garantiert innerhalb von 24 Stunden bei dir!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Recaptcha zu laden.

Google Recaptcha laden