Logo - Komma99

Glossarbeitrag: Voice Search

Die Revolution der Suche – Voice Search, sprechen, suchen, finden!


Voice Search (Google Voice Search) kam das erste Mal 2011 für Google-Webseiten auf den Markt, fand zuerst aber nicht den gewünschten Anklang. Im Oktober 2012 präsentierte Google eine neue App für Mobilgeräte, welche deutlich mehr Interesse entgegengebracht wurde, da viele Menschen verstärkt ihr Smartphone zur Suche und zum Surfen im Internet verwenden.

Mit dem Browser-Plugin „Google Voice Search Hotword“, welches erstmals im November 2013 auf den Markt kam, machte Google das „Suchen nach Sprache“ auch für Browser wie Chrome oder Firefox für den Desktop-PC verfügbar. Mittlerweile gibt es schon die Möglichkeit der sprachgesteuerten Suche auf smart devices wie z.B. Tablets, Wearables oder Datenbrillen.

Seit dem Jahr 2015 haben sich die Voice Searches (lt. Google-Mitarbeiter Gary Illyes) verdoppelt, wesentlich dazu beigetragen hat die jüngere Generation, obwohl viele Nutzer jeglichen Alters schnell den Komfort der Sprachsuche schätzen lernen und Gefallen daran finden, wenn sie es mal ausprobiert haben.

 

Voice Search – Was ist das?

Mittels Voice Search (dt. Sprachsuche) wird die Suchanfrage über die Stimme weitergeleitet und das Internet nach Informationen durchsucht. Durch laut Aussprechen eines Codewortes („Okay Google“, „Alexa“, „Siri“) lässt sich die Google-Sprachsuche aktivieren und der Nutzer kann mit den gesprochenen Suchanfragen beginnen.

Ein ausgesprochenes Wort oder einer konkreten Frage sind kein Problem, selbst Suchbegriffe in Fremdsprachen kann Voice Search genau erkennen. Wichtig dafür ist eine korrekte und klare Aussprache. Zurzeit erzielt Google eine Genauigkeit von 95 % bei der Suche mittels Sprachbefehl.

 

Welche Vorteile bietet Voice Search?

Durch die Anwendung der Voice Search App verspricht Google seinen Nutzern mehr Komfort gegenüber der manuellen Eingabe von Keywords oder ganzen Sätzen. So kann man leicht das Problem der Autokorrektur umgehen oder wenn man große (schwitzige) Finger für die Touch-Tastatur hat und keine leichte, korrekte Eingabe möglich ist.

Bei der Eingabe von Longtail Keywords oder fremdsprachliche Begriffe ist Voice Search ein großer Vorteil, da die Suchergebnisse der händisch eingegebenen Suchbegriffe der Sprachsuche ident sind und schneller ein Ergebnis angezeigt wird (besonders bei spezifischen Suchanfragen).

Im Alltag bietet Voice Search einen erheblichen Mehrwert, da der Sprachassistent nicht nur für Spracheingaben gut ist, sondern auch zur Sprachsteuerung für verschiedene mobile Endgeräte (Smartphone, Tablet, Smart TV, Smart Box, Smartwatch, uvm) dient.

Vorteile von Voice Search

  • Barrierefreie Suche (bei Rechtschreibschwäche, kleiner Tastatur, körperlicher Einschränkung)
  • Kein Eintippen über die Tastatur
  • Suchergebnisse ident mit manueller Eingabe
  • Ganze Fragen oder lange Suchbegriffe ohne viel Zeitverlust eingeben
  • Vorlesen der Ergebnisse bzw. ganzer Texte

 

Welche gebräuchlichen Voice Search Anbieter gibt es?

Siri

War im Jahr 2011 Vorreiter und erster Sprachassistent von Apple. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Entwicklungsproblemen, konnte Apple seine Technologie beträchtlich verbessern und verfeinern. Standardmäßig auf allen neueren Apple Produkten wie MacBook, iPhone, iPad, iwatch und weitere installiert.

Google Voice Search (alt) / Google Assistent (neu)

Seit 2011 am Markt ausschließlich für Googe.com und nur in englischer Sprache. Seit 2012 auch als App für mobile Endgeräte. Er führt Befehle aus und beantwortet Fragen.

Alexa

Ursprünglich wurde Alexa als Orientierungshilfe für das Internet entwickelt, doch nach der Übernahme 1999 von Amazon wurde der Sprachassistent weiterentwickelt und in einen Lautsprecher verpackt (Amazon Echo 1. Generation). So wurde der Assistent mobil und überall einsetzbar. Zum ersten Mal erschien Alexa in den USA im Juni 2015 (UK: September 2016, DE: Oktober 2016, FRA: Juni 2018).

Cortana

Der Sprachassistent von Microsoft wurde erstmals auf der BUILD-Konferenz 2014 vorgestellt und ist ab Windows 2010 standardmäßig vorinstalliert. Besonders bei Cortana steht das Verstehen von natürlicher Sprache im Vordergrund. Mit natürlicher Sprache ist eine von Menschen gesprochene gemeint, die historisch als Sprache gewachsen ist (Muttersprache).

 

Wie funktioniert Voice Search?

Die Voice Search App wird mit einem Befehl (z. B. „Siri“, „OK Google“, „Alexa“) gestartet und über das Mikrofon vom Endgerät wird der Text der Suchanfragen eingesprochen. Die künstliche Intelligenz wandelt diesen dann in einen lesbaren Maschinentext um.

Durch die Technologie wird der gesprochene Text in einzelne Wörter zerlegt und anschließend in einen semantischen Zusammenhang gebracht. So können komplexe Suchanfragen gestellt werden, die ein genaueres Suchergebnis bringen und mittlerweile kann die Künstliche Intelligenz durch Stimmanalyse auch das Geschlecht der sprechenden Person feststellen (angepasstes Suchergebnis).

Mensch und Computer können so direkt miteinander kommunizieren.

Verschiedene Analysemethoden die berücksichtigt werden:

  • Spracherkennung – gesprochener Text wird in Textdateien zur maschinellen Lesbarkeit umgewandelt (heutzutage auch Dialekt erkennbar)
  • Lexikalische Analyse – Zerlegung der Textkette in sinnvolle Wörter und Sätze
  • Morphologische Analyse –Untersuchung der grammatikalischen Struktur des Textes
  • Semantische Analyse – Erfassung des Kontexts, um Wörter mit der Bedeutung zu verknüpfen
  • Pragmatische Analyse – Welche Funktion hat der Text? Handelt es sich um eine Frage, Aussage, Anleitung oder ähnliches.

Voice Search berücksichtigt auch lokale Gegebenheiten, dadurch können, je nach Standort vom Nutzer, die Suchergebnisse für einen Suchbegriff variieren.

 

Wofür wird Voice Search verwendet?


Die meistgenutzten Möglichkeiten der Sprachsuche sind:

  • Internetsuche – Auf mobilen Endgeräten als auch über den Browser von PCs
  • Anrufe – Starten des Anrufs mittels Voice Search
  • Musik abspielen – Abspielen einzelner Songs oder kompletter Playlists
  • Navigation – Anzeigen von Standorten oder Routen
  • Kurznachrichten – Sprechen des Textes, um Nachrichten zu verfassen
  • Erinnerungen – Für zukünftige Termine aktivieren und/oder festlegen

Mehr über Voice Search kannst Du in unserem Blog nachlesen.

Professionelle Unterstützung SEO & mehr?

Die Online Marketing Agentur KOMMA99
mit Fokus auf SEO & SEA
Menü
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Wissen
Tools