Google Anzeigen – Deine Sichtbarkeit im Internet steigern – Marketing mit Hilfe von Google Ads

gut investierte Minuten

Google-Anzeigen-komma99

Inhaltsverzeichnis

Fakten, Erklärungen, Begriffe und Kosten deiner individuellen Google Anzeigen


Du möchtest deine Sichtbarkeit im Internet steigern und weißt nicht, wie du das bewerkstelligen sollst? Dein Marketing erreicht nicht die gewünschten Ziele? In unserem Blog über Google Ads erklären wir dir, wie das funktioniert und auf was du achten musst.


Ursprung – Reichweite – Funktion

Google Ads wurde 2000 unter dem Namen Google AdWords gegründet. 2018 wurde es dann in Google Ads umbenannt.
Google Ads ist mittlerweile sehr stark verbreitet. Du findest sie, ohne wirklich gezielt danach zu suchen, auf vielen unterschiedlichen Plattformen wie z.B. Google, YouTube, Instagram, etc.
Bei Google Ads geht es um eine Plattform, die bezahlte Werbeanzeigen schaltet. Hierbei handelt es sich um ein Pay-Per-Click-Modell. Sprich: Die Anzeigenkunden bezahlen pro Klick oder pro tausend Impressionen einer Anzeige. Je besser du deine Kampagne online entwirfst, desto mehr Klicks werden geschaffen. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, mehr potenzielle Kunden zu erzielen.  – So einfach funktioniert dein Marketing über Google Ads!
Wir zeigen dir, wie wichtig Google Anzeigen sind und wie du Anzeigen über Google Ads schalten kannst.


Warum solltest du Anzeigen auf Google schalten?

Google ist seit 20 Jahren Marktführer unter den Suchmaschinen und wird weltweit genutzt. Täglich erfolgen 3,5 Milliarden Suchanfragen über Google.
Mittels Anzeigen auf Google erreicht dein Unternehmen eine höhere Sichtbarkeit und du gehst in den Weiten des Internets nicht verloren.

Ein Sprichwort besagt:
„Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg, den du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen.“

Daher ist es besonders wichtig, seine Konkurrenz nicht aus den Augen zu verlieren. Da deine Mitbewerber höchstwahrscheinlich ebenfalls Google Ads verwenden, um ihre Präsenz online zu steigern, solltest du auch die Möglichkeit nutzen.

 

Häufige Fehler bei der Verwendung von Google Ads

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum deine Anzeigen auf Google nicht die gewünschten Ziele erreichen. Dennoch solltest du nicht gleich aufgeben und trotzdem weiterhin am Ball bleiben.
Wir zeigen dir, auf was du achten musst!

 

  •  KEYWORDS SIND DER SCHLÜSSEL
    Wie der Name bereits sagt, sind Keywords der Schlüssel zu deiner Sichtbarkeit in Google. Nur die richtigen Keywords helfen dir, deine Anzeigen ersichtlich zu machen.
    Aufgrund falscher Keywords wird die falsche Zielgruppe angesprochen und somit entstehen weniger Klicks zu höheren Kosten für dein Unternehmen. Aus diesem Grund solltest du deine Keywords regelmäßig beobachten und diese gegebenenfalls anpassen.
    Zu Beginn wird die perfekte Mischung aus den richtigen Keywords noch nicht passen. Gib nicht auf! Streiche und füge Keywords so lange hinzu, bis du ein optimales Ergebnis erreicht hast. Oft reicht es schon aus, ein Keyword auszutauschen.
  •  IRRELEVANTE ANZEIGEN
    Deine Anzeigen passen nicht zu den Suchanfragen. Die Folgen: Du erreichst zu wenige Klicks.
    Die Keywords müssen sich in deinen Texten und Überschriften spiegeln. Außerdem solltest du darauf achten, dass deine potenziellen Kunden die Lösungen zu ihrem Problem oder die Antwort auf ihre Frage auf deiner Website finden. Sie möchten nicht lange suchen müssen. Hierfür kannst du beispielsweise mehrere Anzeigen pro Kampagne erstellen und dann mit A/B-Tests herausfinden, welche Anzeige in Google am besten funktioniert. Zusätzlich hast du die Option Responsive Suchanzeigen von Google zu nutzen.
  • QUALITÄTSFAKTOR
    Google bestimmt anhand des Qualitätsfaktors (angegeben als Kennzahl zwischen 1 und 10) das Ranking deiner Anzeigen. Es gilt: Je höher das Ranking, desto besser die Platzierung. Eine umfangreiche Erklärung zum Thema Ranking findest du in einem unserer Glossarartikel hier. (Verlinkung zum Glossarartikel – Ranking).
    Ein geringer Qualitätsfaktor in Google sorgt für eine geringere Schaltung deiner Werbung. Daher erhält deine Werbung weniger Klicks und du erzielst online weniger potenzielle Kunden.
  • LANDING-PAGES
    Nicht nur die optimale Gestaltung deiner Werbung in Google ist wichtig, sondern auch das Nutzererlebnis. Was sehen die Besucher auf deinen Landing-Pages?  Werden die gleichen Keywords verwendet! Werden die Probleme oder Fragen der Nutzer gelöst und beantwortet? Nur zufriedene Besucher werden mit dir Kontakt aufnehmen und eine Anfrage an dein Unternehmen stellen!

Die wichtigen Begriffe rund um Google Ads


Für die Erstellung, Verwaltung und Optimierung deiner Anzeigen in Google, erklären wir die einige ausschlaggebende Begriffe. Gerne kannst du dir die ausführlichen Erklärungen auch in unseren Glossarartikel durchlesen. (Verlinkung zu Glossarartikeln).

 

  • ANZEIGENRANG – Ein Kreislauf in Bewegung
    Der Anzeigenrang bestimmt, wo deine Werbung in Google erscheinen wird. Ein höherer Rang sorgt für eine höhere Platzierung. Eine höhere Platzierung sorgt für mehr Nutzer. Diese wiederum sorgen für eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass deine Anzeige angeklickt wird.
    Wie du siehst, bringt der Anzeigenrang in Google alles ins Rollen und ist genauso wichtig wie das Suchen nach dem richtigen Keyword.
  • GEBOTE
    Google Ads verwendet ein Auktionssystem, in dem Werbebetreiber ein Maximalgebot definieren, dass sie für einen Klick auf eine Anzeige zu zahlen bereit sind. Hier gilt: Je höher das Gebot, desto höher die Anzeigenplatzierung.
    Du kannst dich zwischen drei Optionen entscheiden:
    CPC: Kosten pro Klick – jeder Klick wird bezahlt
    CPM: Tausend-Kontakt-Preis/Kosten pro tausend Kontakte – es werden jeweils 1.000 Anzeigen-Impressionen in Rechnung gestellt.
    CPE: Kosten pro Interaktion – Nutzer-Interaktionen werden verrechnet
  • KLICKRATE (CTR)
    Die Klickrate ergibt sich aus der Anzahl der Klicks geteilt durch die Anzahl der Impressionen. Eine hohe Klickrate spricht dafür, dass du die richtigen Keywords für deine Kampagne verwendet hast.
  • CONVERSION-RATE (CVR)
    Die Conversion-Rate wird ermittelt mit der Anzahl der Klicks durch die Anzahl der Konversionen (z.B. Kontaktformular). Eine hohe Conversion-Rate deutet darauf hin, dass deine Landing-Page die Erwartungen deiner potenziellen Kunden erfüllt.
  • DISPLAYNETZWERK (GDN)
    Mit Google Ads können Anzeigen erstellt werden, die entweder auf Suchmaschinenseiten (SERPs) oder auf einer Website im Google Displaynetzwerk (GDN) erscheinen.
    GDN reserviert auf deinen Seiten Platz für Google-Anzeigen. Du kannst Textanzeigen oder auch Bildanzeigen schalten.
  • KEYWORDS
    Keywords sind die Wörter oder Wortkombinationen, die mit der Suchfunktion der Nutzer übereinstimmen oder auf ihre Fragestellung eingehen.
    Daher musst du dein Keyword/deine Keywords so auswählen, dass deine Anzeigen mit den Ergebnissen der richtigen Suchanfragen erscheinen. Bei der Keyword-Recherche helfen dir z.B. „Google Keyword Planner“.

Die verschiedenen Anzeigentypen


Du kannst zwischen fünf Anzeigentypen wählen. Wir zeigen dir, welcher Anzeigentyp sich für welchen Einsatzzweck am besten eignet.

 

  • SUCHANZEIGEN
    Suchanzeigen sind Textanzeigen, die in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) angezeigt werden.
    Vorteil:
    Die Anzeigen erscheinen dort, wo die meisten Nutzer zuerst nach Informationen suchen – Google. Deine Werbung wird auf Google im gleichen Format dargestellt wie die anderen Ergebnisse. Nur ein kleiner Hinweis, deutet darauf hin, dass es sich um eine Anzeige handelt.
  • RESPONSIVE SUCHANZEIGEN
    Bei einer klassischen Anzeige erstellst du eine gleichbleibende Version mit einer Überschrift und einem Text. Bei einer responsiven Suchanzeige kannst du jedoch bis zu 15 verschiedene Anzeigentitel und bis zu vier verschiedene Anzeigentexte eingeben. Google findet nach und nach automatisch für dich die beste Kombination, die die meisten Klicks für deine Kampagne erhält, heraus.
  • DISPLAYANZEIGEN
    Meistens werden hier Bildanzeigen verwendet, welche die Aufmerksamkeit auf die Anzeige lenken.
    Vorteil:
    Du kannst deine Anzeige zielgruppengenau schalten.
  • VIDEOANZEIGEN
    Videoanzeigen werden vor, nach oder während eines YouTube-Videos angezeigt. Beachte, dass YouTube auch wie eine Suchmaschine funktioniert. Mit den richtigen Keywords erscheinen deine Anzeigenvideos im Video des Nutzers.
  • STANDORT
    Bei der Erstellung deiner Anzeige, kannst du entscheiden, ob sie nur Nutzern in einem bestimmten Bereich angezeigt werden soll. Wenn du ein Geschäft an nur einem Standort hast, empfiehlt es sich, den Radius nicht zu weit auszuwerfen.
    Auch wenn du an mehreren Standorten vertreten bist, kannst du diese den Nutzern in den Regionen zeigen lassen.
    Bist du jedoch weltweit vertreten, sind dir bei Google keine Grenzen gesetzt.

    Warum ist der Standort so wichtig?
    Die Standort- Einstellungen sind entscheidend für die Anzeigenplatzierung. Google zeigt den Nutzern immer die relevantesten Ergebnisse. Bist du in Wien vertreten, können Suchmaschinennutzer aus Innsbruck deine Anzeige daher nicht sehen.

 

Anzeigen Erweiterungen


Die Verwendung von Anzeigen-Erweiterungen ist kostenlos und liefert dem Nutzer zusätzliche Informationen über deine Kampagne. Das steigert wiederum die Klickrate. Daher solltest du die Anzeigen-Erweiterungen in Anspruch nehmen.

Wir geben dir einen kleinen Überblick der wichtigsten Anzeigen-Erweiterungen.

  • SITELINK-ERWEITERUNGEN
    Sitelink-Erweiterungen ermöglichen dir, weitere Links auf bestimmten Seiten deiner Website zu einer Anzeige hinzuzufügen. Somit können Nutzer direkt auf bestimmte Angebote oder Informationen klicken.
    SITELINK-ERWEITERUNGEN-KOMMA99
  • ANRUFERWEITERUNGEN
    Mit den Anruferweiterungen kannst du deine Telefonnummer zur Anzeige hinzufügen und Nutzer dich mit einem Klick anrufen können.
    ANRUFERWEITERUNGEN-Komma99
  • STANDORTERWEITERUNGEN
    Standorterweiterungen ermöglichen es dir, deinen Standort und weitere Angaben wie z.B. Öffnungszeiten anzugeben. Diese Option eignet sich bestens für „In meiner Nähe“-Suchanfragen.
    STANDORTERWEITERUNGEN-Komma99
  • ANGEBOTSERWEITERUNGEN
    Die Angebotserweiterung eignet sich am besten, wenn deine Angebote unter den Mitbewerbern liegen. Somit wird erzielt, dass der Nutzer auf deine Anzeige klickt, statt die deiner Mitbewerbers.

    ANGEBOTSERWEITERUNGEN-Komma99
  • APP-ERWEITERUNGEN
    App-Erweiterungen bieten mobilen Nutzer einen direkten Download-Link für die App.

APP-ERWEITERUNGEN-Komma99

 

Fazit – Google Ads beeinflusst deine Sichtbarkeit massiv


Wir haben dir einen kleinen Überblick verschafft, wie wichtig Google Ads für deine Präsenz im Internet ist. Recherchiere deine Keywords – bestimme deine Zielgruppe – beobachte und passe, wenn nötig, deine Keywords an.

 

Als Online Marketing Agentur mit dem Fokus auf SEO, wissen wir genau, wie wichtig Werbeanzeigen für dein Unternehmen sind. Unser erfahrenes Team unterstützt dich dabei.
Nimm gerne Kontakt zu uns auf und gemeinsam erarbeiten wir dein optimales Ranking!

 

SEO - Suchmaschinenoptimierung
Online Werbung
Website Erstellung
Webshop Erstellung
1:1 Workshops
Weiteres
Über Uns

Wir melden uns garantiert innerhalb von 24 Stunden bei dir!